Olivia Kroth: Lektionen in russischer Geschichte – Die letzten Tage des letzten Zaren (IV. Teil)

Olivia2010kroth's Blog

Lektionen in russischer Geschichte: Die letzten Tage des letzten Zaren (IV. Teil)

von Olivia Kroth

Im Mai 1918 hatten Nikolaus II. und seine Familie nur noch zwei Monate zu leben. In diesem prekären Zustand als Gefangener der Bolschewiken in Jekaterinburg setzte der letzte Zar seine Gewohnheit fort, Bücher zu lesen. Bis wenige Tage vor seinem Tod notierte er tägliche Ereignisse in seinem persönlichen Tagebuch. Dieses ist, vom Herausgeber Jean-Christophe Buisson ins Französische übersetzt und kommentiert, mit dem Titel «Journal intime» 2020 bei der Edition Perrin in Paris erschienen.

08.05./21.05.1918: «Ich habe den vierten Teil von Lew Tolstois Roman Krieg und Frieden gelesen, welchen ich noch nicht kannte» (Journal intime, S. 210). Was lernte der letzte Zar bei dieser Lektüre? Er machte keine weiteren Kommentare. Er zog keinen Vergleich zwischen dem Vaterländischen Krieg von 1812 und dem Ersten Weltkrieg (1914-1918).

Zar Alexander I. hatte Feldmarschall Michail Illarionowitsch Kutusow (1745-1813), der Napoleons…

View original post 1,713 more words

One thought on “Olivia Kroth: Lektionen in russischer Geschichte – Die letzten Tage des letzten Zaren (IV. Teil)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s